· 

Das einfache Leben

 

 

 

 

Titel: Das einfache Leben

Autor: Marie Brunntaler

Verlag: Eisele

Erscheinungsdatum: 11/05/20018

Format: E-Book

Seitenanzahl: 250

Preis: 18,00€

 

 

Zum Verlag:

https://eisele-verlag.de/einfaches-leben/

 

 

 

 

 

 

 

 

"Die Schwestern Adele und Elisabeth Kohlbrenner verlassen ihre Heimat jung, um an der Aufbruch­stimmung des Wirtschaftswunders teilzuhaben. In der Mitte ihres Lebens bereuen sie jedoch, ihre Wurzeln abgeschnitten und das Glück an Orten gesucht zu haben, wo es für sie nicht zu finden war. Sie kehren nach Dachsberg im Südschwarzwald zurück und beschließen, einen alten Traum Wirklichkeit werden zu lassen, ihren Traum vom Rosengarten. Gemeinsam bewirtschaften sie ein Brachland in den Hügeln, ausgerechnet dort, wo zuletzt die Verpackungsfirma ihres Bruders stand, der nach einem Umwelt­skandal schließen musste. Adele und Elisabeth wollen dieses Land der Natur zurückgeben und den schönsten Rosengarten des Schwarzwalds anlegen. Jeder, der etwas davon versteht, rät ihnen ab: Die Höhenlage sei nichts für Rosen, der Boden zu steinig. Doch die beiden lassen sich nicht beirren."


Elisabeth und Adele sind sehr unterschiedlich und so unterschiedlich ihre Charaktere sind, so unterschiedlich auch ihre Beweggründe in ihre Heimat, in ihr Elternhaus zurückzukehren.

Elisabeth verliert ihre große Liebe und Adele ist auf der Flucht vor ihren Gläubigern.

Frisch im Schwarzwald angekommen ist der Empfang alles andere als herzlich, wegen einer Fehde zweier Familien durch die Schandtat und des Verbrechens ihres mittlerweile verstorbenen Bruders an der Natur.

So richtig wissen die beiden zunächst nicht in welche Richtung ihr Aufenthalt gehen sollen, ob sie Haus und Grundstück verkaufen oder dort wohnen bleiben.

Eines Nachts hat Elisabeth jedoch einen Traum, begegnet darin Willy Brandt und am nächsten Tag steht ihr Plan: ein Rosengarten auf dem einst verunreinigten Bodens der ehemaligen Fabrik ihres Bruders.

Wirklich glaubt niemand an Elisabeth und ihre Bemühungen, ihren unerschöpflichen Mut, ihre Hoffnung und Zuversicht, weil die Fakten gegen Anbau von Rosen in 1000 Metern Höhe sprechen, aber sie lässt sich von ihrem Traum, einem Rosengarten im Schwarzwald nicht abbringen und schließlich erhält sie Hilfe bei der Verwirklichung.

 

Der Schreibstil ist einfach und sehr angenehm, trotz vieler Wendungen und Sprünge in der Handlung ist immer alles schlüssig und für mich verständlich gewesen.

Die Sprache ist sehr schön und bildhaft, die Charaktere, auch die Nebenrollen durch ihr Handeln und Auftreten sehr genau beschrieben und charakterisiert.

Viele Emotionen, viel Natur und Idylle stecken in diesem Heimatroman.

 

Ich mochte das Buch sehr, einfach raus aus dem Alltag, sich berieseln lassen von einer schönen Geschichte, die Zuversicht, dass man die Vergangenheit aufräumen kann um eine schöne Zukunft zu gestalten und man nie den Mut aufgeben darf auf dem Weg zu seinem Ziel, wenn alle sagen "es geht nicht", aber dein Herz sagt "es geht" dann wachsen manchmal wirklich kleine zarte Stängel des Neuanfangs und des großen Glücks.