· 

Das Herz des Henry Quantum

 

Titel : Das Herz des Henry Quantum

Autor: Pepper Harding

Verlag: Goldmann

Genre: Roman

Ersterscheinung: Oktober 2016 (dt)

Originaltitel: The heart of Henry Quantum

Seitenanzahl: 283

ISBN: 978-3-442-31467-6

Preis: € 15,00

Inhalt

 

Henry Quantum, alias "Bones" lebt in San Francisco, ist 40 Jahre + 3 Monate alt, verheiratet, gutaussehend und seine kleine Welt gerät ausgerecht einen Tag vor Weihnachten mächtig durcheinander. 

Da Weihnachten immer so plötzlich kommt begibt sich Henry am 23.12. auf die Mission für seine Frau Margaret ein Weihnachtsgeschenk zu kaufen, und zwar "Chanel No5", mitten im Weihnachtschaos von San Francisco. Dabei begegnet er sehr vielen Menschen, die für Ablenkung sorgen auf dem Weg zu seinem ursprünglichen Ziel, einem Saxofonisten, dem Weihnachtsmann...und seiner einstigen großen Liebe Daisy und damit beginnt sein inneres Chaos, das Schicksal nimmt seinen Lauf, das Leben dreier Menschen ändert sich und das pünktlich zu Weihnachten, ein besinnliches Fest welches so manch einen schon um die Besinnung gebracht hat.

 

 

"Aber man muss das Wort LIEBE nur sagen, und schon denkt man an Romeo und Julia oder Doktor Schiwago oder Brokeback Mountain - jeder scheint zu wissen, worüber man spricht, und trotzdem bedeutet, ein Liebe wirklich zu durchleben, rein gar nichts zu wissen. ACH, DAS MENSCHLCHE HERZ, dachte Henry, DAS GRÖßTE MYSTERIUM VON ALLEN!"

 

 

Meine Meinung

 

Ich habe Henry direkt in mein Herz geschlossen, seine vermeintlich schusselige Art, sein nahezu innerlicher Drang, sich über alles, jeden, generell und speziell Gedanken zu machen.

Unter der Dusche Begeisterung über die Wasserdichtigkeit der Haut, Gespräche über das Leben mit dem Weihnachtsmann, die große Frage nach dem Sinn des Lebens und wieso sein Kopf überhaupt die ganze denkt und nicht einfach mal den Mund hält und das Leben Leben sein lässt, sich treiben lassen.

 

Alle Personen sind wunderbar dargestellt und ich konnte mir sie genau vorstellen, sowohl äußerlich, als auch innerlich. 

Absolut flüssig geschrieben und die Zeit mit Henry, Margaret und Daisy verging wie im Flug.

Das Buch unterteilt sich in 4 Teile, Henry, Margaret, Daisy und dann wieder Henry, der Tag, dieser 23.12. erzählt nacheinander und doch parallel die Geschichte dieser drei Menschen.

 

Mein Fazit

Ein Buch über die Liebe, aber nicht dieser Hollywoodquatsch, sondern die reale, echte, manchmal sehr schmerzhafte und auch traurige, wunderschöne und geheimnisvolle. 

Liebe zu sich selbst, Achtung sich selbst gegenüber, den Mut seinem Herzen und Bauch zu folgen, eigene Muster zu durchbrechen und ein JA zu sich selbst.

Den richtigen Zeitpunkt gibt es nie und manchmal geschehen einfach Wunder und aus Zufall wird Schicksal.